Dienstag, 28. April 2015

Pharmalobby und Lebensmittelindustrie planen geheime Massenimpfungen?

Eine Anzeige von BASF
Vieles was wir essen wird durch Konzerne wie Monsanto, Bayer oder anderen, international tätigen "Konzernen" stark manipuliert. Menschliches Erbgut in Pflanzen, welche wir dann essen. Pharmazeutische Produkte im Tierfutter, die wir dann über das Fleisch zu uns nehmen und chemische Zusätze in Getränken sowie die Kontamination von Trinkwasser mit halluzinogenen Drogen - Diese Konzerne haben in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen dass sie sich nicht an geltendes Recht halten, und die Gerichte haben gezeigt dass diese Konzerne einem anderem Recht unterstehen, als die Bürger - die ja Sklaven des Systems werden sollen.


Das Menschen geimpft werden, obwohl die natürliche Entwicklung und der geistige Aufstieg der Menschheit Krankheiten auf natürlichem Wege ausrottet, zeigt dass diese Konzerne nicht willens sind, die Menschheit emporkommen zu lassen. Denn dies würde bedeuten dass wir alle frei wären, und den Verantwortlichen einen großen Teil ihrer manipulativen Macht entziehen würde!

Es steht zu befürchten dass - auf Grund der breiten Proteste gegen Massenimpfungen - diese Konzerne dafür sorgen werden dass wir als Menschen künftig die Giftstoffe direkt durch die Nahrung aufnehmen werden. Und wer jetzt glaubt dass er aus dem Schneider sei, weil selbst anbaut, der irrt!

Hier dienen Chemtrails - nicht nur zur Gedankenkontrolle - sondern auch dazu den Boden mit Mitteln zu düngen, welchen Biobauern und Kleingärtner zu entgehen versuchen.

Wie kann man dem dennoch entgehen?

Beispielsweise durch Orgongeneratoren! Diese, im eigenen Garten aufgebaut, verhindern dass die durch die Chemtrails gesprühten Bio-Informationen aktiviert werden können. Wer sich mit dem Thema Orgon befasst hat, wird wissen dass das Aufstellen so genannter Cloudbuster meist ziemlich regressiv verfolgt wird! Es ist nicht selten dass kurz nach Aufstellen Militärhubschrauber die Cloudbuster überfliegen, und durch hochauflösende Kameras Bilder des Umfeldes gemacht werden. Was mit diesen Daten geschieht, darüber kann man nur spekulieren.

Im Kleinen kann man diese Cloudbuster auch in er Nähe von Supermärkten aufstellen, und dadurch verhindern dass die dort gelagerten, genetisch veränderten, Lebensmittel eine Aktivierung erfahren! Wenn eines Tages die Konzerne, und damit die Reptiloiden dunklen Beherrscher der Welt, auf den roten Knopf drücken, ist es wichtig dass es viele Menschen gibt, die nicht durchgeimpft sind, und die dann ihre Menschlichkeit, sowie die Kontrolle über ihr eigenes Handeln und freies Entscheiden behalten können.

Daher ist es im Dienste der Menschheit möglichst viele Cloudbuster aufzustellen - auch, und insbesondere, an den modernen Verteilungszentren der dunklen Bedrohung! Eben auf Supermarktdächern, in der Stadt, in Gartenanlagen, etc.

Unser aller Freiheit und die Entwicklung der menschlichen Rasse steht auf dem Spiel!