Dienstag, 28. April 2015

PSIRam - der militante Arm der GWUP!

PSIRam - Der militante Arm der GWUP!
Skeptisches Denken ist ein enorm wichtiges Element in der menschlichen Entwicklung. Gerade wir, die wir ja jeden Tag das Wirken der NWO und ihrer Suborganisationen beobachten, wissen den Wert skeptischen Denkens zu schätzen! Aber was sich unter dem Begriff "Skeptiker" heute findet, sind nicht jene Menschen, die der NWO kritisch gegenüber stehen, sondern bezahlte Blogger, Angehörige der Lügenpresse und Menschen die durch ihre Handlungen Aussicht auf bestimmte Positionen innerhalb der neu entstehenden Weltordnung hoffen!


Neben üblichen Beschuldigungen und Totschlagargumenten wie "Verschwörungstheoretiker", "Nazi", "Kommunist", oder herabsetzenden Bezeichnungen wie "Aluthutträger" oder schlicht "Spinner", agieren diese Gruppen leider teilweise auch in Bereichen die weit von der Agitation mit Worten und gefälschten Studien abweichen!

Schlimmer als Scientology
Ein Aussteiger und ehemaliges GWUP Mitglied, dessen Namen ich hier aus Gründen des Schutzes seiner Person, sowie seiner Familie, nicht nennen werde, schrieb mir, zu den Vorgängen der GWUP, einmal Folgendes:
Ich kam in Kontakt mit der GWUP an der technischen Hochschule ####. Dort wurden erste Kontakte zu anderen Leuten geschlossen, die wie ich einer naturwissenschaftlichen Ausbildung folgten. Wir trafen uns zunächst gelegentlich, dann immer öfter. Waren es anfangs öffentliche Treffpunkt, wie Kneipen und Bars, wurden es später immer öfter geschlossene Versammlungen.

Zunächst wurden die üblichen Verdächtigen in den Mittelpunkt unserer Gespräche gestellt. Eben Kartenleger und Leute die von sich behaupteten Kontakte mit Verstorbenen, oder Außerirdischen gehabt zu haben. Unsere naturwissenschaftliche Ausbildung sagte uns, gab uns die Sicherheit, das dies Alles doch absoluter Unfug sein musste, und jeder von uns war sich sicher dass wir da Scharlatanen das Handwerk legen würden, was auch erklärt warum wir so vehement gegen diese Personen vorgingen.

Was die meisten in der Öffentlichkeit jedoch nicht von GWUP und – insbesondere – PSIRam wissen: Sie versuchen Betroffene nicht nur in der Öffentlichkeit bloß zu stellen, sondern legen ganze Dosiers über sie an!

Das beginnt bei Fotos von Familienangehörigen, geht über das Ausschnüffeln beruflicher Verbindungen bis hin zur Überwachung von Telekommunikation und Mobilfunk!

Und glauben Sie mir, die können das! Die haben genug Leute die in genau jenen Bereichen arbeiten. Die nennen sich ja nicht umsonst „Wissenschaftler“!

Da ich ein vehementer Verfechter des Skeptizismus war, geriet ich mit der Zeit auch in den Dunstkreis von PSIRam, was man quasi als militanten Arm der GWUP bezeichnen kann.

Zu Anfang waren es ja noch harmlose Aktionen die wir durchführten. Hier und da einen Aufkleber an den Fahrzeugen der Betroffenen anbringen, sie im Netz lächerlich machen und so. Aber später wurde die Gangart immer härter.

Wir gingen zu den Leuten hin, und überprüften deren angebliche Fähigkeiten indem wir Falschaussagen trafen. Erstaunlicherweise fielen nur Wenige darauf hinein, und meldeten ihre Zweifel an unserer Aufrichtigkeit an. Aber das ignorierten wir, denn wir konnten ja nicht zulassen dass ein Kartenleger gegen das etablierte Weltbild verstoßen, und nur durch eine Reihe lächerlicher Karten die Gesetze der Naturwissenschaften ad absurduum führen würde!

Wir trafen, und bescheinigten danach wissentlich Falschaussagen dazu!

Aber das waren noch die harmlosen Dinge! PSIRam geht gegen manche Personen schlimmer vor als Scientology!

Da waren teilweise Überfälle geplant, welche durchgeführt wurden, weiß ich nicht. Es wurde, im internen Kreise, davon gesprochen Menschen zu entführen und diese in, mir leider – oder Gott sei Dank – unbekannte Lager unter der Erde zu verbringen, und sie im Alltag gegen Klone einzutauschen!

Das war der Moment in welchem mir bewusst wurde in was ich da eigentlich drin steckte. Und das ich dringend dort heraus musste.

Natürlich wusste PSIRam jederzeit wie meine Dienstpläne aussahen, und ein Gespräch mit meinem Vorgesetzten war leider auch nicht möglich, da man nie die Gewissheit hat wer wirklich zu dieser Gruppierung der NWO gehört! Ich musste daher extrem vorsichtig sein – zumal ich auch Familie hatte, und diese ebenfalls in Gefahr schwebte!

Mich krankmelden und auf Unfähgikeit machen? Unmöglich! Viele Ärzte sind bei PSIRam, bzw. der GWUP. Die würden Wind davon bekommen. Also begann ich mich für eine neue Sportart zu begeistern. Eine die ein hohes Risiko trug, sich zu verletzen, was natürlich auch geschah.

Dadurch war ich in der Lage mehrere Wochen den Treffen fernzubleiben...

Ich trennte mich von meiner Familie, damit diese aus dem Fadenkreuz dieser Geheimorganisation geraten würde und schaffte es später mich nach und nach zu distanzieren.

Ich weiß von anderen Aussteigern dass diese einen ähnlichen Weg gegangen sind, und nun auch isoliert von der Welt in ihren kleinen Apartments sitzen, und bei jedem Klopfen, oder Klingeln zusammenzucken. Denn niemand kann sagen welche neuen Techniken PSIRam nutzt, oder welche Informationen sie haben.

Man ist niemals vor ihnen sicher, und ihre Auftraggeber sind noch sehr, sehr viel Schlimmer! Wer glaubt das dies Geheimdienste, oder Regierungen wären, der hat ja nicht einmal die Hälfte der Wahrheit verstanden!

Ich kann nur jeden warnen – es gibt da draußen PSI Phänomene. Es gibt Hellsicht und es gibt Außerirdische – und es gibt auch eine außerirdische Bedrohung. Und wer nicht in das Fadenkreuz dieser geraten will, sollte einen großen Bogen um Skeptiker, die GWUP und PSIRam machen...

Grüße
XX  
Laut Aussagen anderer Aussteiger soll die GWUP, bzw. deren militärischer Arm - die PSIRam - auch Todeslisten führen. Nach deren, leider unbestätigten Aussagen, finden sich darauf namhafte Channelmedien, Opfer von UFO Entführungen und sowohl private Personen, als auch Unternehmer, die zu viele Fragen in Bezug auf Chemtrails stellen.

Das sollte doch zu denken geben!

Namaste, meine Freunde...